Projekte

Projekte im Schuljahr 2018/19

Preparation Project for Eastbourne

The class of 3C did an intensive preparation project for their upcoming language week trip to England, scheduled in the autumn school year, 2019. As the Native Speaker Teacher, I worked with the pupils (in small groups) on the topic – “Being a Good Guest”. This covered the basic, yet very important, tips on how one should properly conduct his/herself, not only in the home of their hosts but also generally while visiting a foreign country. As always, these lessons provide the pupils with opportunities to express themselves in both written and, most importantly, oral exercises. Handouts on the topic were then added to their Eastbourne portfolio.

Projekt „Eastbourne“ 3C

Von 12. bis 14. Juni haben wir uns perfekt auf unseren Aufenthalt in England im nächsten Schuljahr vorbereitet.

In diesen Tagen sind wir zu echten Profis geworden. Nachdem wir den richtigen Weg ins Schloss gefunden haben, könnten wir mit Königin Elizabeth Tee trinken und ein Gespräch führen und ihr sogar ein Lied der Beatles vorsingen.
Eastbourne wir KOMMEN!

Ernährungsprojekt der 3B

Im März fand ein Ernährungsprojekt in der 3B Klasse statt. Zu diesem Thema arbeiteten die Kinder eifrig an unterschiedlichen Aufgabenstellungen. Unter anderem gab es unterschiedliche Workshops- vom Zubereiten von gesunden -aber auch leckeren Speisen (zB ein gesunder Kebap) – bis zum Stationenbetrieb, bei dem die Kinder herausfanden, wieviel Zucker sich in unterschiedlichen Nahrungsmittel und Getränken versteckt.

Auch außerhalb des Schulgebäudes vertieften wir unser Thema- etwa bei einer Exkursion zum Gesundheitszentrum für Frauen und Männer ins AKH.

Das Projekt kam bei den Kindern sehr gut an. Zur Erinnerung bemalte jeder seine eigene Müslischale, in welcher zukünftig ein gesundes Frühstück eingenommen werden kann 🙂

Regenwaldprojekt 1A

Im März hat sich die WMS 1A eine Woche lang intensiv mit dem Thema “Tropen – Tropischer Regenwald” in Form eines Projektes beschäftigt.

Gestartet hat das Projekt mit einem Lehrausgang in den Tiergarten Schönbrunn, wo die SchülerInnen neben dem Bestaunen der Tiere, an einer Führung im Tropenhaus teilgenommen haben. Hierbei konnten sie fühlen, riechen und sehen als wären sie mitten im Regenwald, nebenbei lernten sie einiges über die Tiere und Pflanzen dieser faszinierenden Klimazone.

An den folgenden Tagen wurden Themen wie der Stockwerkaufbau, Regenwaldvölker, Plantagen, sowie Tiere und Früchte des Waldes behandelt. Ein wichtiger Teil des Projektes war die Klärung der Frage “Was können wir tun um den Regenwald zu schützen?” Hierzu wurde in Gruppen diskutiert und gemeinsame Lösungswege gefunden.

Als krönenden Abschluss dieser spannenden Woche gab es eine Verkostung von tropischen Früchten und Gewürzen in der Klasse. Spätestens da war allen bewusst :“Dieser Wald darf nicht zerstört werden!”

E4U Projects

Unsere Native Speaker-Lehrerin Andyh hat auch dieses Jahr mit allen Klassen spannende Projekte umgesetzt. Hier eine Übersicht der erarbeiteten Themen:

1st graders      “My Senses & Me”
Pupils were introduced to the 5 senses where they received not only vocabulary relating to same, but were in involved in several fun activities and completed various handouts relating to the theme. The overall success of this project can be seen in the pupils’ final handiwork.

2nd graders    “Stories”
These pupils were challenged in learning about the four basic elements found in a story. The main objectives were to learn about the different kinds of stories there are; to define the 4 elements that make up a story; to create their own comic and to build vocabulary, while stimulating creativity & confidence in the use of the language. The objectives were met.

3rd graders      “Changes & Challenges”
The challenge continues as these pupils encountered a topic relating to their present age, and era. The main focus and objectives were for the pupils to – ascertain the fact that Changes in life are natural and inevitable, including those they face daily. This knowledge was further moulded in teaching how these challenges can lead to empowerment.

4th graders      “Farewell to the Past…Hello to the Future”
As this is their final year with us, these pupils had to face some tough objectives. Such included: learning how to set personal goals, practising self-reflection as well as thinking of their future.  Teamwork, as well as individual expression was encouraged during this project. We do wish our fourth graders all the best in their future endeavours.

 

Besuch einer Vorstellung des Englischen Theaters

“And now here is my secret, a very simple secret:
It is only with the heart that one can see rightly;
what is essential is invisible to the eye.”

 Antoine de Saint-Exupéry, The Little Prince

„Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

Gleich nach den Semesterferien begannen die 3. und 4. Klassen der WMS voll Elan das Buch „The Little Prince“ im Englischunterricht zu lesen. „The Little Prince” ist ein Plädoyer für Freundschaft, Menschlichkeit sowie die Kraft der Fantasie und besticht durch seine Zeitlosigkeit und Schlichtheit.

In den bewährten Händen des Schooltours-Autors Sean Aita wurde der Stoff zu einem trendigen, unterhaltsamen und zeitgemäßen Theaterabenteuer umgeschrieben, das den Kern des Werks trotz moderner Adaptierung dennoch bewahrt hat. Schon während des Lesens waren die SchülerInnen gespannt, wie denn so manche Passagen und Szenen auf der Bühne dargestellt werden würden.

Am Montag, den 18.02.19 war es dann so weit. Nach der Vorstellung waren sich alle einig: es war eine gelungene Aufführung und die Kinder freuen sich jetzt schon auf einen Besuch im Englischen Theater im nächsten Jahr.

Credit: https://www.instagram.com/schooltoursgroup_redb/

English Breakfast

Endlich war es soweit. Nachdem die Kinder der 1a fleißig die Vokabel zum Thema „breakfast“ gelernt haben, gab es letzte Woche ein richtiges englisches Frühstück. Voll Begeisterung wurden baked beans, mushrooms, tomatoes, sausages, englischer Speck und scrambled eggs von den Kindern zubereitet. Dazu gab es Toast mit Butter.
Alle waren mit Eifer bei der Arbeit.

Natürlich wurde auch richtiger englischer Tee mit Milch getrunken. Auch englische Orangenmarmelade, Orange Juice und Porridge wurden verkostet. Es hat allen Kinder sehr gut geschmeckt und sie waren sich einig:
So macht Englischunterricht noch mehr Spaß!

Hier ein paar Impressionen dieses Aktionsvormittags.

Gelebte Nahtstellenpädagogik – Neue Wiener Mittelschule und Volksschule Antonigasse

Eine bereits lieb gewonnene Tradition fand auch heuer wieder statt. Die 4. Klassen der WMS luden ihre KollegInnen der 4. Klasse Volksschule zu einem Vormittag ein. Hochbetrieb in der Antonigasse!

An verschiedenen Stationen konnten sich die „Kleinen“ schon ganz groß fühlen. Im Computerraum sollte man zum Thema „Zaubermaus“ die Einsatzmöglichkeiten der Maus kennenlernen. Im Englischunterricht wurde ein „Christmas book“ gestaltet und im Turnsaal ist ein Piratenschiff in See gestochen. In der Kreativstation wurde fleißig gewerkt und im Physiksaal wurden atemberaubende Experimente vorgezeigt.

Fazit des diesjährigen Besuches: Ein gelungener Vormittag und allen hat es großen Spaß gemacht!

„XMAS DAY“ – Weihnachtsworkshops in der WMS Antonigasse

Erstmals fand dieses Weihnachten unser gemeinsamer XMAS DAY statt. Die Idee dazu kam von unserer Schulsprecherin, die mit ihrem Team – bestehend aus den Klassensprecherinnen und Klassensprechern – die Idee weiterentwickelte. Der Lehrkörper nahm den Grundgedanken erwartungsvoll an und überlegte sich einen geeigneten Rahmen und einige weihnachtliche Workshops dazu. Und gerade im Hinblick auf unseren Weg zum Sacre Coeur ist so ein Aktionstag natürlich eine gute Gelegenheit um im Sinne Madeleine Sophie Barats gemeinsam und religionsübergreifend ein Fest zu begehen.

Ein besonderes Erlebnis war es, dass alle Klassen an den Workshops teilnehmen konnten und so in allen Klassenräumen unterschiedliche weihnachtliche Angebote auf die Schülerinnen und Schüler warteten. Das erstmalige klassenübergreifende Arbeiten, bei dem sich die Kinder als große Schulgemeinschaft fühlen konnten, hat sicherlich allen große Freude bereitet. „Die Kleinen lernen von den Großen“ und auch umgekehrt natürlich. Auch nach den Ferien kann man nun ein neues Miteinander in der Schule spüren, da die Schülerinnen und Schüler nun auch Kinder aus anderen Klassen kennenlernen konnten und auch die Lehrerinnen und Lehrer außerhalb der eigenen Klassen mit den Schülerinnen und Schülern arbeiten konnten.

Das Angebot der Workshops war unterschiedlich und auf die Weihnachtszeit abgestimmt. So standen eine „Keksbackstube“, XMAS – Dance, weihnachtliches Singen, Weihnachtskarten- und Weihnachtsdekorationbasteln, Weihnachtsquizzen, uvm. am Programm.

Wir freuen uns schon auf den X-Mas-Day im kommenden Jahr – und vielleicht ergibt sich bis dahin ja auch eine andere Möglichkeit zu klassenübergreifenden Aktionen…

Caroline Koy & Jakob Kupka

Backen für den guten Zweck

Im Rahmen unseres Weges zu einer Sacré Coeur Schule startete die WMS Antonigasse in der Vorweihnachtszeit eine Keksback-Aktion, bei der die SchülerInnen der 1A, 1B und 2B das Backrohr zum Glühen brachten. Ganz im Sinne des Gedankens von Madeleine Sophie Barat backten die SchülerInnen voller Freude und Elan Mürbteigkekse in Herzform, Vanillekipferln und Lebkuchen für den guten Zweck. Die fleißigen BäckerInnen zauberten in der Schulbackstube weihnachtliche Köstlichkeiten, die anschließend verziert, in Säckchen verpackt und mit verschiedenen Zitaten der Sacré Coeur-Ordensgründerin Madeleine Sophie Barat versehen wurden. An zwei Freitagen wurden die Keksvariationen von den SchülerInnen in der großen Pause für eine freiwillige Spende MitschülerInnen, LehrerInnen und der Direktion angeboten.

Der gesammelte Betrag in der Höhe von 325 € wurden an „Licht ins Dunkel“ gespendet, um armutsbetroffenen Familien eine Freude zu bereiten.

Hier noch ein paar bildliche Impressionen unserer Advent-Aktion:

Projekte im Schuljahr 2017/18

4a Sprachwoche in England:

Am 27. September war es endlich soweit! Nach monatelangem „Trockentraining“ konnten wir unser theoretisches Wissen schließlich in die Praxis umsetzen.

Eine Woche lang waren wir in englischen Gastfamilien untergebracht. Am Vormittag hatten wir Unterricht mit englischen Lehrerinnen und Lehrern in der SFA- Sprachschule. Am Nachmittag unternahmen wir Ausflüge nach Hastings, Brighton und Beachy Head. Auch dort stand das Anwenden der Sprache im Vordergrund. So befragten wir Engländer über Österreich und bei der Fotoralley durch Eastbourne erfuhren wir viel Interessantes über die Stadt. Wie die Bilder zeigen, kam Spiel und Spaß nicht zu kurz.

Samstag und Sonntag verbrachten wir in der Hauptstadt- in London. Sightseeing und Shopping standen abwechselnd am Programm. Leider verging die Woche für uns viel zu schnell, dennoch war diese sicher sehr wertvoll und lehrreich für die Schüler und Schülerinnen.

Die 4a gestaltete eine wunderschöne Ausstellung für den Tag der offenen Türe der Antonigasse. Souvenirs, Projektmappen, Fotoshow und eine liebevoll geschmückte Klasse, zeigten, dass die Schülerinnen und Schüler eine erlebnisreiche Sprachwoche in England hatten.

 

 

Religionsprojekt der 2a WMS

Im Oktober wurde mit der 2a ein Religionsprojekt speziell in den Fächern Religion, Deutsch, Englisch und Bildnerischer Erziehung durchgeführt.                                                                      Die Kinder lernten bei einer Führung im Benediktinerstift Melk Interessantes über das Ordensleben, die Leistungen der Mönche einst und jetzt, sowie Geschichtliches und Kunstgeschichtliches kennen.                                                                                                                                                   Im Unterricht wurde ein Kreuz für die Klasse aus verschiedenen Heiligenbildern gestaltet, das die Kinder mit speziellen Gebeten in verschiedenen Sprachen, wie auch Religionen, umrahmten.

   

 

Gelebte Nahtstellenpädagogik

Neue Wiener Mittelschule und Volksschule Antonigasse

 

Da erfahrungsgemäß die Berührungsängste von Volksschulkindern zu weiterführenden Schulen groß sind, luden die heurigen 4. Klassen der WMS  ihre „kleinen“ Kollegen  aus den 4. Klassen der Volksschule zu einem gemeinschaftlichen Vormittag ein. Dieses Treffen machten zusätzliche Ressourcen möglich, um das Problem Nahtstelle zu entschärfen.

An 4 verschiedenen Workshopstationen lernten die Kinder nicht nur ineinander, sondern vor allem auch die neue Schule und ihre zukünftigen Klassenvorstände kennen. Alle waren fleißig am arbeiten …

In Bildnerische Erziehung wurden Lesezeichen im Hundertwasserstil kreiert. In Englisch wurde eine Christmas book hergestellt. In Physik gab es atemberaubende Versuche und in Sport probierten sich die VS Kindern unter Anweisungen der „Großen“ am Minitramp.

Viel zu schnell verging der Vormittag für alle Beteiligten.

Am Ende waren sich alle einig: Das war ein super Tag und wir freuen uns schon auf Schule in der Antonigasse.

 

 

Das waren die Projektthemen im Schuljahr 2016/17

  • Projekt als Vorbereitung für die Intensivsprachwoche im Herbst 2017
  • Zeitreise ins Mittelalter – Projekttage auf Burg Lockenhaus

 

  • 1b: Regenwaldprojekt

 

  • 1b: Fr. Prier Tanja, BEd. und Fr. Mag. Hackl Helga

 

  • Ukrainische Tanzgruppe im Schulzentrum Antonigasse

 

  • ROB & THE HOODIES

 

  • Antonigasse E4U Projects 2016/17 Webpage News

         Topic was, ‘The Challenges of Changes’

         The topic? … ‘Story Time’

         ‘About Me, My Senses & Christmas’

 

  • Gewaltpräventionsprojekt der 3A