Projekte

Projekte im Schuljahr 2017/18

4a Sprachwoche in England:

Am 27. September war es endlich soweit! Nach monatelangem „Trockentraining“ konnten wir unser theoretisches Wissen schließlich in die Praxis umsetzen.

Eine Woche lang waren wir in englischen Gastfamilien untergebracht. Am Vormittag hatten wir Unterricht mit englischen Lehrerinnen und Lehrern in der SFA- Sprachschule. Am Nachmittag unternahmen wir Ausflüge nach Hastings, Brighton und Beachy Head. Auch dort stand das Anwenden der Sprache im Vordergrund. So befragten wir Engländer über Österreich und bei der Fotoralley durch Eastbourne erfuhren wir viel Interessantes über die Stadt. Wie die Bilder zeigen, kam Spiel und Spaß nicht zu kurz.

Samstag und Sonntag verbrachten wir in der Hauptstadt- in London. Sightseeing und Shopping standen abwechselnd am Programm. Leider verging die Woche für uns viel zu schnell, dennoch war diese sicher sehr wertvoll und lehrreich für die Schüler und Schülerinnen.

Die 4a gestaltete eine wunderschöne Ausstellung für den Tag der offenen Türe der Antonigasse. Souvenirs, Projektmappen, Fotoshow und eine liebevoll geschmückte Klasse, zeigten, dass die Schülerinnen und Schüler eine erlebnisreiche Sprachwoche in England hatten.

 

Projekte im Schuljahr 2016/17

Projekt als Vorbereitung für die Intensivsprachwoche im Herbst 2017

 3a did a project preparation for their stay in England.

Pupils had the chance to do intensive English with Andy our native speaker teacher.

There the topic where finding the way, ordering a meal and being a good guest in a host family.

The rest of the lessons the pupils got useful information about England in general, London sights and about Eastbourne where they are going to stay in host families for a week in fall.

In the end the pupils put together all information gathered in a portfolio.

This they will take with them on their trip.

 

Zeitreise ins Mittelalter – Projekttage auf Burg Lockenhaus

Anfang Mai begab sich die 1C auf ein spannendes Abenteuer ins Mittelalter! Als Location diente uns Burg Lockenhaus im wunderschönen Burgenland.

Dem schlechten Wetterbericht glaubend und ganz nach dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“ traten wir die Reise an. Aber wir hatten Glück. Die Sonne schien jeden Tag und die kurzen Regenphasen machten den zukünftigen Ritterinnen und Rittern nichts aus!

Ein aktives, lustiges, abwechslungsreiches und vor allem ein gemeinschaftsförderndes Programm wartete auf uns:

Beim Besuch der Bio-Eismanufaktur Heiling konnten die Kinder selbst Eis herstellen und schlemmen, bevor wir abends unseren Eisbauch bei einer Fackelwanderung um den See wieder in die vorherige Position brachten.

Am zweiten Tag wurde es ernst. Das Mittelalter konnte nun hautnah erlebt werden. Gleich nach dem genüsslichen Frühstück ging es auch schon in den Burggarten zur Knappenausbildung. Verschiedenste Stationen, wie Pfeil und Bogen, Axtwurf, Armbrustschießen, Zweikampf und vieles mehr warteten auf die Kinder. Nachmittags wurde die Burg nach einer Führung anhand verschiedenster Rätselaufgaben erkundet. Den Abend ließen wir mit einem deftigen Ritteressen und lustigen Spielen ausklingen.

Der Abschluss unserer Projekttage war die waldpädagogische Führung! Die tapferen KämpferInnen lernten den Wald und essbare Kräuter und Pflanzen kennen. Und wie das bei der 1C nun mal so ist, wenn es um ´s Essen geht: Vom Stängel bis zum Blatt wurde alles gekostet und weggeputzt.

Auch nächstes Jahr wird die 1C etwas außergewöhnlich Aufregendes machen, aber das bleibt noch ein Geheimnis der Klassenvorstände…..

 

 

 

 

1b: Regenwaldprojekt

In der Woche vom 2. Mai fand in unserer Klasse das Regenwald – Projekt statt. Beiträge aus vielen unterschiedlichen Fächern ermöglichten den Kindern einen breiten Zugang zum Thema. Es wurde teilweise am PC, teilweise in offenen Lernformen und teilweise auch im Klassengespräch eifrig gelernt und erforscht. Beim praktischen Teil bastelten die Kinder einen Regenmacher, bereiteten einen tropischen Obstsalat und wagten einen Besuch im Regenwaldhaus in Schönbrunn.

Das Projekt war ein Highlight für die Kinder und wird noch lange in Erinnerung bleiben.

 

 

 

 

 

 

1b: Fr. Prier Tanja, BEd. und Fr. Mag. Hackl Helga

Am Tag der offenen Tür arbeitete die 1b an verschiedenen Stationen zum Thema „Halloween“. Verschiedene Aufgaben aus den Fachbereichen Englisch, Deutsch, Mathematik, sowie Kreativstationen wurden von den SchülerInnen bearbeitet. Auch für die richtige Atmosphäre wurde gesorgt: Zahlreiche Dekorationen gestalteten den Klassenraum an diesem Tag besonders gruselig. Die Kinder arbeiteten eifrig und hatten sichtlich Spaß – zum Beispiel auch mit dem krabbelnden eiskalten Händchen. Am Ende des arbeitsreichen Vormittags erwartete die Kinder zur Belohnung eine kleine Halloween- Überraschung.

 

 

 

 

 

Ukrainische Tanzgruppe im Schulzentrum Antonigasse

Auf ihrem Weg von Rom nach Bratislava machte die ukrainische Tanzgruppe (~50 Tänzerinnen und Tänzer) einen kurzen Stopp in Wien und präsentierte unseren Schülern eine Stunde lang Tänze und Musik aus ihrem Heimatland.

Die Begeisterung über die äußerst professionellen Darbietungen, aber auch die wunderschönen Trachten und Kostüme der Künstler, war überwältigend.

Wir wünschen der Gruppe noch einen guten Tournee-Verlauf und bedanken uns für den tollen Auftritt.

 

 

 

 

 

 

ROB & THE HOODIES

Im Rahmen des Englischunterrichts besuchten die dritten und vierten Klassen die Vorstellung  im Englischen Theater.

ROB & THE HOODIES greift auf unterhaltsame Weise Motive der Robin-Hood-Legende auf und versetzt diese in eine Schule im heutigen Nottingham. Das Stück behandelt dabei auf lockere und humorvolle Art das Thema Mobbing und stellt auch die klassischen Geschlechterrollen in Frage. Zudem bietet es eine tolle Gelegenheit, den SchülerInnen die historische Figur des Robin Hood näher zu bringen.

Die SchülerInnen hatten das Stück im Vorfeld bereits im Englischunterricht gelesen und besprochen.

Während der Vorführung  gab immer wieder spontanen Applaus für die ausgezeichneten englischen SchauspielerInnen.

Den DarstellerInnen gelang es sehr gut SchülerInnen ins Stück einzubinden. Bei einer Szene durften einige sogar als „Robin´s merry men“ mitwirken.

Auch ein Schüler der 3a stand kurz auf der Bühne und machte als „merry man“ eine gute Figur.

 

 

 

Antonigasse E4U Projects 2016/17 Webpage News

4th Graders

This year the pupils of the 4th classes were challenged to think about their future while reflecting on their past, working under the theme, ‘Farewell to the Past… Hello to the Future’. The objectives aimed at, and were highly acquired, were :- assisting pupils in setting goals, to do self-reflection as well as think of their future, exercise creativity in expression, encourage group/team work and finally, build their confidence in the use of the English language. It was a pleasure working with both classes on this project.

 

3rd Graders

Topic was, ‘The Challenges of Changes’

Pupils ascertained the fact that changes in life are natural despite the challenges that, sometimes, are attached to them. Brainstorming and discussion exercises on some aspects of challenging changes were only a few of the mind-boggling tasks that were carried out. They were further educated in how to handle some of these everyday changes/challenges they currently face, and will face in the future. In collaboration to this, vocabulary in concept on the topic was further executed.

 

2nd Graders

The topic? … ‘Story Time’

In addition to learning the 4 basic elements that make up a story, the pupils were also introduced to an open end story where they were challenged to create a conclusion to same. Some, I must say, were rather creative and proved very hilarious. The objectives in fulfilling these tasks, plus developing on team-building skills and creativity, were greatly accomplished by all.

 

1st Graders

‘About Me, My Senses & Christmas’ was the title of their project. The pupils had the opportunity to connect the five senses with that particular season of the year, while expanding their knowledge in English about things pertaining to themselves.

Prepared by: Andyh Heitzeneder

E4U Native Speaker Teacher

AHS Theodor Kramer &

Wiener Mittleschule Antonigasse

Vienna, 28-02-2017

 

The key objectives were geared towards: – the pupils gaining insight of Self, developing self-confidence in expressing themselves in English, encouraging self-motivation and creativity in both individual and team work and finally, allowing pupils to embrace English in a fun-filled environment. A delightful project, this was. J

 

Gewaltpräventionsprojekt der 3A

In der dritten Klasse fand einige Tage ein Projekt zur Gewaltprävention statt. Mittels Recherchen, Rollenspiele und Gruppenarbeiten setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema auseinander.

Der Film „Knallhart“ bot eine gute Grundlage für eine Klassendiskussion zum Thema Gewalt in der Schule. Im Klassenverband konnte erarbeitet werden, welche Maßnahmen für ein gutes bzw. gewaltfreies Klassenklima gesetzt werden müssen.

Viele sinnvolle Ideen dazu, wurden auf Plakaten bzw. im Projekttagebuch festgehalten.

Klassenaction und Rollenspiele lockerten die Stunden immer wieder auf und die Schülerinnen und Schüler hatten dadurch die Möglichkeit in andere „Rollen“ zu schlüpfen. Dabei konnten Eindrücke in einem geschützten Rahmen gesammelt werden, wie es sich anfühlt in einer „Opferrolle“ zu sein.

Das Highlight des Projekts war ein vierstündiger Workshop „All right“, welcher von einem Polizisten gehalten wurde. Dabei ging es um die rechtlichen Aspekte, von Gewalttaten unter Jugendlichen.

Durch die tolle Mitarbeit der Klasse, konnte produktiv gearbeitet und sicher eine gute Basis für das zweite Projekt: „Gewalt und Suchtverhalten  im Internet/bei Medien“ geschaffen werden.