Der Wiener Stephansdom – VS 3a+3b

Wichtiges zu unserem Ausflug zum Stephansdom

An einem schönen Mittwoch Morgen fuhren wir, die 3a und die 3b, mit unseren Lehrerinnen in den ersten Bezirk.

Unser Ziel war der Stephansdom. Beim Riesentor betraten wir die Kirche. Dort sahen wir auch  Elle und Speiche und das Widerstandszeichen O5.

Bei der Pilgramkanzel trafen wir unsere Domführerin. Sie erzählte uns viel Interessantes. So sahen wir die Heidentürme, den Zahnwehherrgott, die Katakomben mit vielen Knochen, die Dienstbotenmuttergottes vor der Katharinenkapelle, den Fenstergucker, die Flaggen der Bundesländer, die den Dom nach dem 2. Weltkrieg wieder aufbauten, der Wiener Neustädter Altar, das Altarbild des Hl. Stephanus und das Marmorgrab von Friedrich den III.

Eine Kerze zündeten wir zum Schluss in der Kirche noch an und beteten.

Anschließend gingen 2 Gruppen noch auf den Südturm ( 137 m) in die Türmerstube ( 67m mit 343 Stufen). Eine andere Gruppe fuhr mit dem Aufzug auf den Nordturm, wo sie die Pummerin besichtigten.

Das war ein wunderschöner Tag für uns alle, den wir nie mehr vergessen werden.